Alles neu macht der Mai

Nach mehr als einem halben Jahr Pause gibt es heute ein kleines Lebenszeichen von uns.

Im Herbst und Winter ging es privat und beruflich etwas turbulent zu und das Bloggen ist somit ziemlich schnell in den Hintergrund geraten. In letzter Zeit habe ich aber immer wieder überlegt, nicht doch wieder einen kleinen Beitrag zu schreiben oder ein paar Fotos zu teilen.

Ich arbeite in einer kreativen Branche und ertappe mich sehr oft dabei, zu denken, mich an gewisse Richtlinien halten zu müssen. Dabei geht sehr oft der eigentliche Grund verloren, warum ich ursprünglich so eine Leidenschaft dafür entwickelt habe.

Als ich diesen Blog im letzten Jahr gestartet habe, war meine Intention eigentlich keine besondere. Ich habe es als Ausgleich gesehen. Etwas, dass ich (im Gegensatz zu meiner Arbeit) ohne Druck und trotzdem kreativ ausüben kann. Weil ich gerne eine Plattform haben wollte, auf der ich meine Erfahrungen und Erlebnisse mit meinem Hund sammeln und auch teilen kann.

Und aus genau diesen Gründen möchte ich den Blog nun auch wieder fortführen.

Bild 1 "Alles neu macht der Mai"

Ich bin kein sehr wortgewandter Mensch, werde hier keine wissenschaftlich oder literarisch wertvollen Beiträge veröffentlichen und manchmal vielleicht auch nur ein paar Fotos teilen, die sonst nur auf einer Festplatte untergehen – oder vielleicht gar nicht gemacht werden (ja, ich muss zugeben, für mich war der Blog doch ein großer Antrieb dafür).
Aber schon jetzt, wenn ich auf die paar wenigen Beiträge vom vergangenen Jahr zurückblicke, bin ich froh darüber, das alles „aufgezeichnet“ zu haben und möchte auch zukünftig (mal etwas häufiger, mal unregelmäßiger) aktiv hier sein.

Und damit in diesem Beitrag nicht nur lang über Persönliches ausgeschweift wird, hier ein paar generelle Updates, was bei uns in den letzten 6 Monaten so passiert ist:

  • Aoki wurde zum Mantrailer!
    Ich bin immer noch wahnsinnig stolz, dass der kleine Mann so kooperativ ist und mittlerweile wirklich großen Spaß am Mantrailen zu haben scheint. Über unsere Start-Schwierigkeiten und neue Erfolge werde ich bald berichten.
  • Wir waren, wie schon letztes JahrTeil eines Shiba-Treffens und natürlich sind auch dort wieder zig Fotos entstanden, die ich euch in einem der nächsten Postings nicht vorenthalten möchte.
  • Am 10. Mai haben wir unser Jubiläum mit Aoki gefeiert. An diesem Tag vor zwei Jahren haben wir ihn aus dem Burgenland abgeholt, ihn mit nach Hause genommen und die erste (schlaflose) Nacht verbracht.
  • Und zu guter Letzt, das (für mich) spannendste: Wir ziehen um!
    Von 35 auf ganze 90m2. Die letzten drei Jahre habe ich in meiner kleinen, aber doch sehr gemütlichen Garconniere verbracht. Jetzt heißt es Abschied nehmen und neu anfangen. Etwas, dem ich aber definitiv positiv entgegen blicke.

Bild 2 "Alles neu macht der Mai"

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Schreibe einen Kommentar

*